Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

BVV Reinickendorf beschließt Resolution zur Unterstützung der Krankenhausbewegung

Die Corona-Krise hat die Probleme des Personalmangels in den Krankenhäusern sichtbarer gemacht, als je zuvor. Darum kämpfen die Beschäftigten für einen Tarifvertrag bei Charité und Vivantes mit mit verbindlichen Vorgaben zur Personalbesetzung und einem Belastungsausgleich bei Unterbesetzung.

Während vor dem Rathaus die Berliner Krankenhausbewegung eine Kundgebung abhielt, um ihren Forderungen, beschloss die BVV auf Initiative der Linksfraktion die folgende Resolution: 

Die BVV Reinickendorf erklärt anlässlich der heutigen Kundgebung der Berliner Krankenhausbewegung von ver.di vor dem Rathaus Reinickendorf:

1.)  Die Beschäftigten in den Krankenhäusern in Deutschland und in Reinickendorf haben während der Corona-Zeit eine herausragende und aufopferungsvolle Arbeit für unser Gemeinwesen geleistet und verdienen hierfür großen Dank und Anerkennung;

2.)  Die Corona-Krise hat die enorme gesellschaftliche Bedeutung eines leistungsfähigen Gesundheitssystems erneut unterstrichen;

3.)  Eine gute Gesundheitsversorgung geht nur mit guten Arbeitsbedingungen, ausreichend Zeit und Personal;

4.)  Nicht zuletzt auch mit Blick auf den akuten Fachkräftemangel sind auf Landes- und Bundesebene Verbesserungen in diesem Bereich notwendig.